02-12-2021
Xi Jinping gratuliert zum 20. Jahrestag der Gründung der Partei „Einiges Russland“

Bilaterale Beziehungen

Xi Jinping gratuliert zum 20. Jahrestag der Gründung der Partei „Einiges Russland“

Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei (KP) Chinas und Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwoch der Partei „Einiges Russland“ telegrafisch zum 20. Jahrestag ihrer Gründung gratuliert.

Außenministerium

„Gipfel für Demokratie“ wird Spaltung und Konfrontation provozieren

Der so genannte „Gipfel für Demokratie“ der USA wird Spaltung und Konfrontation provozieren. Dies sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Wang Wenbin, am Mittwoch vor der Presse in Beijing.

Marserkundung

Chinesische und europäische Marssonden absolvieren Relaiskommunikationstest im Orbit

Chinas Marssonde „Tianwen-1“ und die Raumsonde „Mars Express“ der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) haben erfolgreich einen Relaiskommunikationstest im Orbit durchgeführt, teilte die China National Space Administration (CNSA) am Mittwoch mit.

Rechenzentren

Guizhou investiert 50 Milliarden Yuan in neue Infrastruktur

Die Provinz Guizhou, Chinas wichtigstes Big-Data-Zentrum, gab am Dienstag bekannt, dass in den nächsten drei Jahren mehr als 50 Milliarden Yuan (etwa 7,9 Milliarden US-Dollar) in neue Infrastrukturprojekte investiert werden soll.

Nutzerfreundlichkeit

WeChat beseitigt Landingpage für externe Links

WeChat, die beliebte Messaging-App der Tencent Holdings Ltd, ermöglicht es Nutzern, in Einzelchats direkt auf externe Links zuzugreifen. Dies ist die jüngste Antwort auf die Forderung Beijings, das Monopol zu beenden und die Verbindung zwischen Internetunternehmen zu verbessern.

这里是新疆

Politik

Wang Yi bekräftigt Nichteinmischungspolitik bei Besuch in Äthiopien

Chinas Staatsrat und Außenminister Wang Yi hat bei einem Besuch in Äthiopien am Mittwoch Chinas Nichteinmischungspolitik bekräftigt. Wang sagte bei einem Treffen mit dem stellvertretenden äthiopischen Premierminister und Außenminister, Demeke Mekonnen, in Addis Abeba, China werde sich nicht in die inneren Angelegenheiten Äthiopiens einmischen.

China kritisiert Äußerungen des ehemaligen japanischen Premierministers zu Taiwan

China hat die japanische Seite wegen der jüngsten Äußerungen des ehemaligen japanischen Premierministers Shinzo Abe über die Region Taiwan scharf kritisiert. China sei sehr unzufrieden und lehne die Äußerungen Abes entschieden ab, sagte Außenministeriumssprecher Wang Wenbin, und betonte, dass Taiwan ein heiliges Territorium Chinas sei.

Li Keqiang würdigt Vitalität von Zusammenarbeit zwischen China und Russland

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang hat am Dienstag die Vitalität der Zusammenarbeit zwischen China und Russland gewürdigt, als er gemeinsam mit seinem russischen Amtskollegen Michail Mischustin per Videoverbindung den Vorsitz ihres 26. regulären Treffens führte.

Wirtschaft

Neue Chancen nutzen: Anbindung der Greater Bay Area an das RCEP-Abkommen

Am Dienstag fand in Hongkong die virtuelle Greater Bay Area-Konferenz statt, auf der sich Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen über Hongkongs zukünftige Entwicklung austauschten.

OECD senkt Wirtschaftswachstumsprognosen für die Welt

Das weltweite Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird in diesem Jahr voraussichtlich um 5,6 Prozent wachsen, während die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, China, voraussichtlich um 8,1 Prozent wachsen wird.

Chinas Fabrikaktivität erholt sich

Laut offiziellen Statistiken vom Dienstag hat sich im November die Produktion in China erholt.

Gesellschaft

Peng Liyuan sendet Botschaft an Schüler der Linfen-Schule der Roten Schleife

Anlässlich des 34. Welt-AIDS-Tages sind die Themenveranstaltung zum Welt-AIDS-Tag 2021 und zugleich das zehnjährige Bestehen der Linfen-Schule der Roten Schleife erfolgreich durchgeführt worden.

Nicht-Rückerstattungspolitik von Canada Goose sorgt für öffentlichen Zorn in China

Kürzlich wurde der kanadische Luxusparka-Hersteller Canada Goose zum Ziel heftiger Kritik in Chinas sozialen Medien. Ausgelöst wurde die Kritik durch den Umgang mit einer Kundin, der es fraglich erschienen ließ, ob die Rückerstattungspolitik des Unternehmens im Einklang mit Chinas nationalen Gesetzen steht.

Übersee-Brücke der Quanzhou-Bucht grundlegend fertiggestellt

Hauptkonstruktion der Übersee-Brücke der Quanzhou-Bucht, die zum Teil der 277 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitstrecke Fuzhou-Xiamen gehört, wurde am Dienstag fertiggestellt. Die Brücke ist insgesamt 20,29 Kilometer lang, darunter 8,96 Kilometer über dem See.

Kultur

Malerei verhilft Dorfbewohnern zu bescheidenem Wohlstand

Bunte große Hähne, goldene Reisähren, klare Bäche, die sich durch grüne Hügel schlängeln – wenn man in das Dorf Yudong in der westlichen Bergregion der ostchinesischen Provinz Zhejiang kommt, sieht man überall an den Straßen und Gassen farbenprächtige Wandmalereien. Diese wurden von den Dorfbewohnern selbst gemalt.

Traditionelle tibetische Opernmasken bringen Reichtum nach Tashigang

Die Techniken zur Herstellung traditioneller tibetischer Opernmasken stehen auf der Liste des immateriellen Kulturerbes des Autonomen Gebiets Tibet. Die jahrelangen Bemühungen eines tibetischen Kunsthandwerkers, diese Techniken weiterzugeben, haben den lokalen Menschen ein wohlhabenderes Leben gebracht.

Drei chinesische Bewässerungsprojekte zum Weltkulturerbe erklärt

Wie das Ministerium für Wasserressourcen mitteilte, wurden drei weitere alte chinesische Bewässerungsanlagen als Weltkulturerbe (World Heritage Irrigation Structures, WHIS) anerkannt.

Technik

China fördert globale wissenschaftliche Kompetenz

Die chinesische Wissenschaftsgemeinschaft wird mit internationalen Partnern zusammenarbeiten, um die wissenschaftliche Bildung zu fördern, damit die Menschen auf der ganzen Welt besser dazu in die Lage versetzt werden, fundierte Entscheidungen in Bezug auf Wissenschaft und Technologie zu treffen, und um sie bei der Bewältigung kritischer globaler Herausforderungen zu unterstützen. Zhang Yuzhuo, Vizepräsident der chinesischen Gesellschaft für Wissenschaft und Technologie, sagte, dass gemeinsame Herausforderungen wie Klimawandel, Meeresverschmutzung, Verlust der biologischen Vielfalt und Wüstenbildung die Ökosysteme der Erde und unser Leben bedrohen.

Sinopec baut Megaprojekt für grünen Wasserstoff in Xinjiang

Die China Petrochemical Corporation (Sinopec Group), der größte Ölraffineriekonzern des Landes, teilte am Dienstag mit, dass das Unternehmen mit dem Bau einer Anlage zur Herstellung von grünem Wasserstoff mit einer Kapazität von 20.000 Tonnen pro Jahr in der Uigurischen Autonomen Region Xinjiang im Nordwesten Chinas begonnen hat.

Berichte über Jungfernfahrt des 3. amphibischen PLA-Angriffsschiffs vom Typ 075

Das dritte amphibische Angriffsschiff vom Typ 075 der Marine der chinesischen Volksbefreiungsarmee (PLA) ist Medienberichten vom Sonntag zufolge kürzlich offenbar zu seiner Jungfernfahrt aufgebrochen. Analysten erklärten am Montag, die Probefahrt zeige, dass die Entwicklung des Schiffes reibungslos verlaufe.

Videos

mehr

Tales of Cities

Xining: Perle auf dem Dach der Welt

Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ökologischen Umwelt und des öffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten Städte des Landes.Gegenwärtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der größten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Meistgelesene Artikel

Chinesische Geschichten

mehr

Vorbildlicher Arbeiter

„Ich will ein guter Lokführer sein“

Der 58-jährige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer tätig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

Archiv

mehr