30-03-2020

Fortschritt

Lokaler COVID-19-Ausbruch in China im Wesentlichen eingedämmt

Mi Feng, Sprecher der Nationalen Gesundheitskommission Chinas, gab bei einem regelmäßigen Briefing am Sonntag bekannt, dass die lokale Verbreitung von COVID-19 in China im Wesentlichen eingedämmt werden konnte und die Anzahl der bestätigten Infektionsfälle im Land auf unter 3.000 gesunken sei.

Verkehr

Hubei nimmt Inlandsflugverkehr mit Ausnahme von Wuhan wieder auf

Mit einem Flug von Fuzhou Airlines, der am Sonntagmorgen die Stadt Yichang verließ, wurde der Zivilluftfahrtdienst in der zentralchinesischen Provinz Hubei wieder aufgenommen.

Kooperation

Medizinische Experten aus China teilen COVID-19-Erfahrungen mit amerikanischen Kollegen

Medizinische Experten aus dem chinesischen Wuhan veranstalteten am Samstag eine Videokonferenz mit ihren Kollegen des medizinischen Instituts der State University of New York (SUNY), auf der sie Erfahrungen mit der Prävention und Behandlung von COVID-19 austauschten.

Tourismus

Weitere chinesische Sehenswürdigkeiten nehmen den Betrieb wieder auf

Angesichts der sich verbessernden Coronavirus-Situation im Lande haben am Sonntag weitere chinesische Touristenattraktionen nach mehr als zwei Monaten wieder eröffnet.

Online-Unterricht

China stärkt Internetverbindung in abgelegenen Regionen

Aufgrund der COVID-19-Pandemie müssen viele Schüler und Studenten in China am Online-Unterricht teilnehmen, um nicht zu viel Lernstoff zu verpassen. Für die Menschen in abgelegenen und ländlichen Gebieten ist der relativ schlechte Zugang zum Internet allerdings zu einem großen Hindernis geworden.

Politik

Xi inspiziert Wiederaufnahme der Arbeit und Produktion in Zhejiang

Xi Jinping, Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, hat am Sonntag die Wiederaufnahme der Arbeit und Produktion in der ostchinesischen Provinz Zhejiang inspiziert. Xi besuchte das Hafengebiet Chuanshan im Hafen Ningbo-Zhoushan, einem der weltweit führenden Containerhäfen, und einen Industriepark in Ningbo, in dem hochwertige Autoteile hergestellt werden.

Wuhan: China-Europa-Güterzugverbindung wieder in Betrieb

Der Güterzug X8015/6 des China-Europa-Express ist am 28.März mit 50 Containern vom Bahnhof Wuhan (Provinz Hubei) abgefahren. Er wird voraussichtlich in 15 Tagen im deutschen Duisburg eintreffen. Es ist der erste Güterzug seit dem Ausbruch der COVID-19-Epidemie, der aus Wuhan abgefahren ist. Dies zeigt, dass die China-Europa-Güterzugverbindung in Wuhan wieder zur Normalität zurückgekehrt ist.

Johns-Hopkins-Universität: Global über 700.000 Corona-Infizierte

Neuesten Statistiken der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität zufolge hat die Zahl der Corona-Infizierte weltweit 700.000 überschritten.

Wirtschaft

Chinas Haushaltsdefizit überschreitet wahrscheinlich 3 Prozent

China werde sein Haushaltsdefizit höchstwahrscheinlich auf über 3 Prozent seines Bruttoinlandsprodukts (BIP) erhöhen und damit eine technische „rote Linie" überschreiten, kommentierten Experten am Samstag.

Beijing Benz ruft 77.607 Autos zurück

Beijing Benz wird 77.607 Fahrzeuge aufgrund möglicher Probleme mit der Servolenkung zurückrufen. Laut der staatlichen Marktregulierungsbehörde betreffe der Rückruf die SUV-Modelle der C-Klasse, E-Klasse und GLC, die zwischen dem 18. Oktober 2016 und dem 13. April 2018 in China hergestellt wurden.

Huawei investiert in den Aufbau eines digitalen Ökosystems

Huawei gab am Freitag bekannt, in diesem Jahr 200 Millionen US-Dollar zu investieren, um Drittentwickler zu unterstützen, die die Computertechnologie des Unternehmens verwenden. Der chinesische Technologieriese unterstrich damit erneut sein langfristiges Engagement im Computerwesen.

Kultur

Über 180 Museen in China öffnen erneut ihre Türen

Unter der Voraussetzung einer wirksamen Prävention und Kontrolle der COVID-19-Epidemie haben mehr als 180 Museen in 19 Provinzen und Autonomen Gebieten Chinas ihre Türen wieder für die Besucher geöffnet. 19 von ihnen gelten als erstklassige Museen auf nationaler Ebene.

Osung Dorje – Ein professioneller Bogenbauer fördert die tibetische Kultur

Der 53-jährige Osung Dorje ist ein professioneller Bogenbauer aus dem Kreis Jainca in der nordwestchinesischen Provinz Qinghai. Der im autonomen Bezirk Huangnan der Tibeter befindliche Kreis ist in ganz China als „Heimat des Bogenschießens“ bekannt, da jede Familie in der Region einen Bogen besitzt und jeder männliche Bewohner sich mit der Herstellung und Nutzung von Pfeilen auskennt.

COVID-19 sorgt für Boom von Online-Serien

Tourismus, Gastronomie und Filmindustrie haben die Feiertage zum Frühlingsfest und anschließend den Valentinstag verloren, die normalerweise hohe Einnahmen bringen. Jene Unterhaltungsmöglichkeiten, die man zu Hause genießen kann, erfreuen sich unterdessen aber über eine historische Entwicklungschance, dazu gehören zum Beispiel Online-Serien. Statistiken zeigen, dass die Beliebtheit von Online-Serien steigt.

Gesellschaft

China erhöht Luftfrachtkapazität, um weltweite medizinische Versorgung sicherzustellen

China hat seine internationalen Luftfrachtkapazitäten ausgebaut, um angesichts der COVID-19-Pandemie den reibungslosen Betrieb der globalen Lieferketten medizinischer Güter sicherzustellen. Bis Donnerstag habe China 23 internationale Transportaufgaben für medizinische Versorgungsgüter mit einer kumulierten Transportmenge von 406 Tonnen durchgeführt, sagte Zhang Qing, ein Beamter der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde, auf einer Pressekonferenz am Sonntag.

China führt Liste der Milliardäre aus der Bildungsbranche an

Bis Donnerstag habe China 23 internationale Transportaufgaben für medizinische Versorgungsgüter mit einer kumulierten Transportmenge von 406 Tonnen durchgeführt, sagte Zhang Qing, ein Beamter der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde, auf einer Pressekonferenz am Sonntag.

Pandemie hat Einfluss auf Auslandsstudium vieler Chinesen

Die Coronavirus-Pandemie hat auch Einfluss auf die Entscheidungen vieler Auslandsstudenten aus China. Viele machen sich Sorgen, ob sie ins Ausland gehen sollen. Wer im Ausland lebt, möchte zurück in die chinesische Heimat.

Technik

Intelligente Helme können Körpertemperatur messen

In der Chunxi-Fußgängerzone in Chengdu, der Hauptstadt der südwestchinesischen Provinz Sichuan, sind die meisten Geschäfte als Folge der sich bessernden Situation hinsichtlich der Coronavirus-Epidemie für Kunden wieder geöffnet. Dennoch müssen Präventions- sowie Kontrollmaßnahmen wie zum Beispiel die Messung der Körpertemperatur weiterhin durchgeführt werden.

Hightech-Krankenhaus schützt Patienten und Mediziner

Tang Zhouping ist Neurologie-Professor, er arbeitete im Tongji-Krankenhaus in Wuhan, der von der Coronavirus-Epidemie am schwersten betroffenen chinesischen Stadt. Seit nun einem Monat leitet Tang ein Notkrankenhaus, das provisorisch eíngerichtet wurde und in dem speziell COVID-19-Erkrankte behandelt werden.

China wird Anzahl der 5G-Stationen trotz Coronavirus auf über 600.000 steigern

Die Gesamtzahl der in China aufgebauten 5G-Basisstationen wird Ende des laufenden Jahres 600.000 erreichen, sagte ein Experte am Sonntag. Die Einführung des neuen Telekommunikationsstandards werde wahrscheinlich nicht durch den Ausbruch des Coronavirus behindert werden.

Videos

mehr

Interviews

mehr

VW China

Dr. Wöllenstein:Autohersteller auf langsamen Weg zurück zur Normalität

Von außen betrachtet hätte Volkswagen angesichts der COVID-19-Epidemie allen Grund zur Besorgnis. Schließlich ist die Volksrepublik der wichtigste Einzelmarkt des deutschen Automobilherstellers, rund 40 Prozent der Auslieferungen auf Konzernebene gehen nach China. Dennoch sieht Dr. Stephan Wöllenstein, der operative Geschäftsführer von Volkswagen China, den Autohersteller bereits auf „dem langsamen Weg zurück in die Normalität“.

Meistgelesene Artikel

Chinesische Geschichten

mehr

Sehenswürdigkeit

Wasserfall in Guangxi zieht Touristen an

Der Detian-Wasserfall befindet sich in der Stadt Chongzuo, im südchinesischen Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang-Nationalität. Er liegt an der chinesisch-vietnamesischen Grenze und ist mit dem Ban Gioc-Wasserfall in Vietnam verbunden. Er ist somit der größte länderübergreifende Wasserfall in Asien und eine äußerst beliebte Sehenswürdigkeit bei Touristen.

Archiv

mehr

Kolumne

mehr