10-09-2021
german 10-09-2021
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Wirtschaft

China startet Bau für erste COVID-19-Impfstoff-Produktionsstätte in Europa

(German.people.cn)

Freitag, 10. September 2021

  

In Serbien wurde gestern mit dem Bau der ersten chinesischen COVID-19-Impfstoff-Produktionsstätte in Europa begonnen.

Die Fabrik soll ab April 2022 jährlich 30 Millionen Impfdosen produzieren und Serbien sowie mehrere Länder in der Region und Europa mit den von China entwickelten Sinopharm-Impfstoffen versorgen.

Der Grundstein für die neue Fabrik wurde vom serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic im Beisein des chinesischen Botschafters Chen Bo gelegt, heißt es in einer Pressemitteilung des Präsidialamtes.

Vucic sagte, er sei stolz darauf, dass Serbien zusammen mit Partnern aus China und den Vereinigten Arabischen Emiraten globale Probleme angehe und fügte hinzu „[…] es scheint auch zu gelingen“.

„Dies ist keine Interessenpartnerschaft, sondern ein Beweis der Freundschaft“, so Vucic weiter.

Im Januar dieses Jahres startete Serbien eine Massenimpfkampagne mit dem chinesischen Impfstoff Sinopharm, der neben den Produkten anderer Hersteller von den serbischen Bürgern am häufigsten verwendet wurde.

Im Juni begann Serbien mit der Produktion des russischen Impfstoffs Sputnik V im Institut für Virologie, Impfstoffe und Sera „Torlak“ in Belgrad.

Der chinesische Präsident Xi Jinping sagte am Donnerstag in seiner Rede auf dem 13. BRICS-Gipfel per Videolink, dass China bestrebt sei, bis Ende dieses Jahres insgesamt zwei Milliarden Dosen COVID-19-Impfstoffe an die Welt zu liefern. Er wies darauf hin, dass China bisher mehr als eine Milliarde Dosen fertiger und loser Impfstoff-Präparate an über 100 Länder und internationale Organisationen geliefert hat.

Seit dem Ausbruch der Pandemie hat China medizinische Hilfe und Impfstoffchargen nach Serbien geschickt und den Aufbau von zwei „Fire Eye“-Labors für PCR-Tests unterstützt. Chinesische Ärzte halfen monatelang beim Aufbau von Präventionsmaßnahmen im Land. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Xinjiang

Unsere Geschichten werden erzählt, Episode 2 – Familie

In der zweiten Episode des Dokumentarfilms von People's Daily Online über die Uigurische Autonome Region Xinjiang im Nordwesten Chinas erzählen zwei ganz normale Familien aus Kashgar und Hotan ihre Geschichten von familiärer Liebe, Zuneigung, Glück und Gelassenheit, zusammen mit all ihren Höhen und Tiefen auf dem Weg dorthin.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Chinesische Geschichten

mehr

Anstrengungen

KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kanälen in den Bergen

Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

Archiv

mehr