24-11-2021
german 24-11-2021
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Politik

Außenministerium: Nur das amerikanische Volk kann sich entscheiden, ob die Demokratie in den USA gut oder nicht gut ist

(CRI)

Mittwoch, 24. November 2021

  

Nur das amerikanische Volk kann sich entscheiden, ob die Demokratie in den USA gut oder nicht gut ist. Dies sagte der Sprecher des chinesischem Außenministeriums, Zhao Lijian, am Dienstag vor der Presse in Beijing.

Die Frage, ob ein Land demokratisch sei oder nicht, könne nur von den Menschen in diesem Land beurteilt werden, so Zhao weiter. Einem Bericht des Pew-Forschungszentrum zufolge sei die große Mehrheit der Amerikaner tief enttäuscht vom politischen System ihres Landes. Nur 17 Prozent glaubten, dass die amerikanische „Demokratie“ nachahmenswert sei, während 23 Prozent meinten, dass sie noch nie ein gutes Beispiel gewesen sei. Und einer anderen, kürzlich vom amerikanischen National Public Radio durchgeführten Umfrage zufolge, hielten 81 Prozent der amerikanischen Bevölkerung die amerikanische Demokratie für ernsthaft bedroht.

Das grundlegendste Kriterium für die Beurteilung der Demokratie besteht laut Zhao Lijian darin, ob die Menschen das Recht hätten, sich umfassend an der Regierung des Landes zu beteiligen, ob auf die Forderungen der Menschen eingegangen werde und sie erfüllt würden und ob die Menschen das Gefühl der Teilhabe an den Früchten und das Glücksgefühl hätten. Wenn man die amerikanische Bevölkerung frage, ob die Demokratie in den USA gut sei oder nicht, erhalte man die Antwort, so der Sprecher.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Tales of Cities

Xining: Perle auf dem Dach der Welt

Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ökologischen Umwelt und des öffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten Städte des Landes.Gegenwärtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der größten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Chinesische Geschichten

mehr

Anstrengungen

KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kanälen in den Bergen

Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

Archiv

mehr