24-11-2021
german 24-11-2021
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Politik

China betont „Zwei-Staaten-Lösung“ für Palästina-Frage

(CRI)

Mittwoch, 24. November 2021

  

Der chinesische Staatskommissar und Außenminister, Wang Yi, hat sich für die „Zwei-Staaten-Lösung“ für die Palästinafrage ausgesprochen.

Wang sagte am Dienstag in einem Telefongespräch mit dem stellvertretenden palästinensischen Ministerpräsidenten Ziad Abu Amr, die Palästinenserfrage sei die zentrale Frage im Nahen Osten. Ein dauerhafter Frieden in dieser Region könne ohne eine gerechte Lösung dieser Frage nicht erreicht werden. China unterstütze den Vorschlag Palästinas, eine internationale Friedenskonferenz unter der Leitung der Vereinten Nationen abzuhalten, an der die ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und alle am Friedensprozess im Nahen Osten beteiligten Parteien teilnehmen sollten. Die palästinensischen und israelischen Unterhändler seien willkommen, direkte Gespräche in China zu führen, so der chinesische Außenminister weiter

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Tales of Cities

Xining: Perle auf dem Dach der Welt

Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ökologischen Umwelt und des öffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten Städte des Landes.Gegenwärtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der größten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Chinesische Geschichten

mehr

Anstrengungen

KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kanälen in den Bergen

Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

Archiv

mehr