23-11-2021
german 23-11-2021
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Kultur

9. Chinesisches Filmfest München beginnt

(CRI)

Dienstag, 23. November 2021

  

Das Konfuzius-Institut München veranstaltet vom 22. November bis 27. November das neunte Chinesische Filmfest München.

Im Rahmen des Festivals werden 31 Filme verschiedener Genres gezeigt. Mit vertreten sind unter anderem Dramen und Komödien, aber auch Kurzfilme, Dokumentationen und Animationsfilme. Das Filmfest wird als eine der ersten Präsenzveranstaltungen an der neuen Adresse des Gasteig HP8 veranstaltet. Weitere vier Filme präsentiert das Kino Breitwand in Gauting. Zusätzlich dazu wird eine große Auswahl an Filmen online über das Streamingportal des Konfuzius-Instituts München ausgestrahlt. Es handelt sich bei allen Filmen um die Originalfassung mit Untertiteln.

Das diesjährige Chinesische Filmfest München zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus. Die Filme behandeln spannende und wichtige Themen wie die Schicksale von Adoptionskindern nach dem Japanisch-Chinesischen Krieg („Tracing Her Shadow“, 2020) und marginalisierter Frauen im modernen China („Only You Alone”, 2020). Das Filmangebot setzt sich außerdem mit der COVID-19-Pandemie („Tidying Up Wuhan“, 2020) und dem Leben im Ausland („An Autumn’s Tale“, 1987) auseinander. Der Stummfilm „Little Toys“ aus dem Jahr 1933 und der Klassiker der 1980er-Jahre „Rouge“ sind als Beispiele für besonders gelungene chinesische Filmproduktionen aus dem 20. Jahrhundert in der Filmauswahl vertreten. Auch der weltweit erfolgreichste Film des Jahres 2021, „Hi, Mom“, ist Teil des Angebotes.

Zusätzlich zu den Filmvorstellungen wird es ein abwechslungsreiches und kostenloses Online-Rahmenprogramm geben. Schon vor Beginn des Filmfestes konnten Teilnehmer am 12. November mit einem Gastvortrag zu chinesischer Filmkultur einen Vorgeschmack bekommen. Während des Festivals vermittelt ein Online-Vortrag spannendes Hintergrundwissen über mythologische Animationsfilme aus der Volksrepublik.

Das neunte Chinesische Filmfest München findet in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek statt. Zu den weiteren Kooperations- und Medienpartnern zählen China Film Archive (CFA) in Beijing, Écrans de Chine in Paris, das Kino Breitwand und www.film-rezensionen.de.

Das vollständige Programm ist auf der Webseite des Filmfestes gelistet: www. chinesischesfilmfest.de

Das Online-Filmangebot ist über das Streamingportal des Konfuzius-Institutes München verfügbar: https://chinesisches-filmfest.culturebase.org/de_DE/home

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Tales of Cities

Xining: Perle auf dem Dach der Welt

Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ökologischen Umwelt und des öffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten Städte des Landes.Gegenwärtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der größten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Chinesische Geschichten

mehr

Anstrengungen

KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kanälen in den Bergen

Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

Archiv

mehr