22-11-2021
german 22-11-2021
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Politik

Chinesischer Botschafter in Deutschland: „Die Welt braucht mehr Brücken, keine Mauern“

(CRI)

Montag, 22. November 2021

  

„Die Welt braucht mehr Brücken, keine Mauern.“ Dies schrieb der chinesische Botschafter in Deutschland, Wu Ken, in einem Essay in der „Berliner Zeitung“ anlässlich des kommenden 50-jährigen Jubiläums der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen China und Deutschland.

Wu schrieb weiter, heute gebe es zwischen den beiden Ländern über 80 Dialogmechanismen, unter anderem in den Bereichen Politik, Justiz, Sicherheit, Wirtschaft, Kultur, Bildung und Umwelt. Das bilaterale Handelsvolumen sei mittlerweile an nur einem Tag mehr als doppelt so hoch wie in einem ganzen Jahr zu Beginn der diplomatischen Beziehungen. Innerhalb von Europa habe Deutschland das größte Export- und Investitionsvolumen nach China. Umgekehrt sei China der weltweit wichtigste Handelspartner Deutschlands geworden.

Dass die chinesisch-deutschen Beziehungen heute in einem solch guten Zustand seien, sei keine Selbstverständlichkeit. Es sei eine Errungenschaft der jahrelangen gemeinsamen Bemühungen der Regierungen und Vertreter verschiedenster Bereiche aus beiden Ländern, die es zu würdigen gelte. Die Unterschiede beider Seiten sollten zukünftig kein Hindernis für die Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen und die Annäherung der Menschen beider Länder darstellen. Solange man es schaffe, eine rationale und pragmatische Haltung, den Dialog auf Augenhöhe, gegenseitigen Respekt, Toleranz und Wertschätzung aufrechtzuerhalten, könne man die systemischen Differenzen überwinden und eine gute Zusammenarbeit erreichen, von der beide Seiten profitierten.

Heute sollten China und Deutschland beziehungsweise China und Europa Seite an Seite zusammenarbeiten, um den Frieden und die Stabilität der Welt aufrecht zu erhalten, die Herausforderungen der Menschheit anzugehen und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die chinesische Seite freue sich darauf, die gemeinsamen Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland zum Anlass zu nehmen, die Zusammenarbeit mit der neuen Bundesregierung fortzusetzen, damit sich die chinesisch-deutschen und die chinesisch-europäischen Beziehungen stabil weiterentwickeln könnten.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Tales of Cities

Xining: Perle auf dem Dach der Welt

Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ökologischen Umwelt und des öffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten Städte des Landes.Gegenwärtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der größten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Chinesische Geschichten

mehr

Anstrengungen

KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kanälen in den Bergen

Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

Archiv

mehr