22-11-2021
german 22-11-2021
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Politik

China an EU: Keine negativen Kommentare zum Südchinesischen Meer

(German.people.cn)

Montag, 22. November 2021

  

Die chinesische Mission bei der EU widerlegte am Montag entschieden den jüngsten Kommentar des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) zum Südchinesischen Meer und forderte die EU auf, solche Äußerungen aufzugeben, die sich negativ auf die Wahrung des regionalen Friedens und der Stabilität auswirken.

Die Bemerkung kam, nachdem der EAD China beschuldigt hatte, letzte Woche zwei philippinische Versorgungsschiffe auf ihrem Weg zum zweiten Thomas Shoal im Südchinesischen Meer „blockiert“ zu haben.

Das chinesische Außenministerium hat bereits Anfang dieser Woche erklärt, dass die beiden philippinischen Versorgungsschiffe ohne Zustimmung Chinas in Gewässern von Ren'ai Jiao von Chinas Nansha-Inseln eingedrungen sind.

„Die chinesischen Küstenwachen haben ihre offiziellen Aufgaben in Übereinstimmung mit dem Gesetz erfüllt und Chinas territoriale Souveränität und Seeordnung gewahrt. Derzeit ist die Situation im Seegebiet von Ren'ai Jiao insgesamt stabil. China und die Philippinen stehen diesbezüglich in Kontakt“, wiederholte die chinesische EU-Mission.

Chinas Souveränität, Rechte und Interessen im Südchinesischen Meer wurden über einen langen Zeitraum in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht, einschließlich des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen begründet. In den letzten Jahren sei die Lage im Südchinesischen Meer dank der gemeinsamen Anstrengungen Chinas und der ASEAN-Staaten im Allgemeinen stabil geblieben und die Schifffahrts- und Überflugfreiheit wurde gesetzlich geschützt. Die Intervention fremder Länder sei die größte Bedrohung für den Frieden und die Stabilität des Südchinesischen Meeres, so die chinesische Mission.

„China lehnt dies entschieden ab und fordert die EU-Seite auf, die Bemühungen der regionalen Länder zu respektieren, ihre Differenzen angemessen zu bewältigen und die Stabilität im Südchinesischen Meer aufrechtzuerhalten“, sagte die chinesische Mission.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Tales of Cities

Xining: Perle auf dem Dach der Welt

Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ökologischen Umwelt und des öffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten Städte des Landes.Gegenwärtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der größten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

Interviews

mehr

Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenfällige Erfolge erzielt habe.

Chinesische Geschichten

mehr

Anstrengungen

KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kanälen in den Bergen

Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

Archiv

mehr