27-11-2019
german 27-11-2019
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Wirtschaft

Chinas Fahrradindustrie boomt

(CRI)

Mittwoch, 27. November 2019

  

Das Fahrrad gehört zu den am meisten benutzten Verkehrsmitteln in China. In den vergangenen 70 Jahren hat sich Chinas Fahrradindustrie stark entwickelt und einen historischen Durchbruch erzielt. Die jährliche Produktionsmenge ist von weniger als 20.000 Stück nach der Gründung der Volksrepublik China auf derzeit 80 Millionen gestiegen. Außerdem hat die Zahl der jährlich neu hergestellten Elektrofahrräder die Marke von 30 Millionen übertroffen. Mit einem Jahresproduktionswert von über hundert Milliarden Yuan RMB hat Chinas Elektrofahrrad einen Weltrekord aufgestellt. Mittlerweile sind in China 400 Millionen Fahrräder und 300 Millionen Elektrofahrräder unterwegs.

Liu Suwen, Vorstandsvorsitzender des Chinesischen Fahrradvereins, sagte, dass China insgesamt mehr als eine Milliarde Fahrräder exportiert habe. Chinesische Fahrräder und Elektrofahrräder führen in mehr als 160 Ländern und Regionen auf den Straßen und Wegen. Gleichzeitig hätten chinesische Fahrradunternehmen ihre Investitionen in Übersee vergrößert und dort mehr Fabriken errichtet. Neben der Unterstützung durch Fachkräfte, Kapital und Technologien hälfen die chinesischen Unternehmen auch dabei, mehr Arbeitsplätze in den Zielländern zu schaffen und die dortigen Steuereinnahmen zu erhöhen.

Die chinesische Fahrradindustrie hat eine schnelle Entwicklungsphase erlebt. Chinesische Fahrräder sind mit besseren Technologien ausgestattet und handwerklich höherwertig gefertigt. Sie haben eine bessere Qualität und sie sind sogar intelligenter. Die Chinesen führen ein umweltfreundlicheres Leben. In Städten ist das Fahrrad-Sharing schon geraume Zeit ein Trend. Die sich ausdehnende Fahrradindustrie spielt für die Lösung der Umweltverschmutzung in Städten und für die Minderung von Staus eine große Rolle.

Die Nutzung von neuen Energien und Materialien, des industriellen Internets sowie neuer Technologien wie 5G und Künstlicher Intelligenz wird laut Liu Suwen, dem Vorstandsvorsitzenden des Chinesischen Fahrradvereins, die Fahrradindustrie beflügeln. Chinas Fahrradindustrie steht vor einer noch nie dagewesenen Umstrukturierung der Branche.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Dokumentarfilm

"Auf dem Weg" - Folge 24. KP Chinas weist den Weg

Seit dem ersten Tag ihrer Regentschaft ist die Kommunistische Partei Chinas dabei, über Jahre und Generationen hinweg die chinesische Bevölkerung zu vereinen und sie zur Entwicklung der sozialistischen Sache zu führen.

Interviews

mehr

Gespräche

Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen näher zusammen

Mit seinen lediglich 33 Jahren gehört Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts „Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

Chinesische Geschichten

mehr

Sehenswürdigkeit

Wasserfall in Guangxi zieht Touristen an

Der Detian-Wasserfall befindet sich in der Stadt Chongzuo, im südchinesischen Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang-Nationalität. Er liegt an der chinesisch-vietnamesischen Grenze und ist mit dem Ban Gioc-Wasserfall in Vietnam verbunden. Er ist somit der größte länderübergreifende Wasserfall in Asien und eine äußerst beliebte Sehenswürdigkeit bei Touristen.

Archiv

mehr

Kolumne

mehr