06-11-2019
german 06-11-2019
Politik Technik Archiv
Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
Kultur Bilder
Gesellschaft Interviews
Startseite>>Wirtschaft

​Multinationale Konzerne würdigen Chinas Impulse für Aufbau der offenen Weltwirtschaft

(CRI)

Mittwoch, 06. November 2019

  

Das 2. Hongqiao Internationale Wirtschaftsforum fand am Dienstagnachmittag in Shanghai statt. Währenddessen würdigten Vertreter der multinationalen Konzerne Chinas Bemühungen um die Gestaltung eines stabilen, fairen, transparenten und offenen Geschäftsumfelds sowie die Optimierung der ökonomischen Umwandlung.

Gary Clyde Hufbauer, ein Experte vom Peterson Institute forInternationalEconomics,lobte Chinas tatsächliche Bemühungen um eine Verbesserung des Geschäftsumfelds. Er ist der Ansicht, dass China parallel zur ständigen Innovation und Reform auch großen Wert auf die umfassende Öffnung und Gestaltung eines fairen Investitionsumfelds gelegt habe.

Die bekannte amerikanische Firma 3M gehört zu den 500 Top-Unternehmen weltweit. Das Unternehmen hatte bereits an der ersten Internationalen Importmesse Chinas (CIIE) teilgenommen. Im laufenden Jahr präsentiert sich 3M mit mehreren neuen Produkten und Technologien in der Ausstellungszone des „wissenschaftlich-technologischen Leben“ auf der CIIE. Manche Produkte werden auf der Messe zum ersten Mal demonstriert. Bislang hat die Firma in China bereits vier Forschungszentren errichtet. Mike Roman, Chef von 3M, würdigte das stabile, faire, transparente und offene Geschäftsumfeld in China. Er fügte hinzu, Chinas enorme Überlegenheit bei den Fachkräften gelte auch als ein wichtiger Faktor zur stabilen Aufnahme der Auslandsinvestitionen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

Videos

mehr

Dokumentarfilm

"Auf dem Weg" - Folge 24. KP Chinas weist den Weg

Seit dem ersten Tag ihrer Regentschaft ist die Kommunistische Partei Chinas dabei, über Jahre und Generationen hinweg die chinesische Bevölkerung zu vereinen und sie zur Entwicklung der sozialistischen Sache zu führen.

Interviews

mehr

Gespräche

Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen näher zusammen

Mit seinen lediglich 33 Jahren gehört Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts „Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

Chinesische Geschichten

mehr

Ausflug

Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Schön wäre es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas näher zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen wäre natürlich auch schön.Durch Zufall stoße ich im Internet auf die „Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

Archiv

mehr

Kolumne

mehr