×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

China und Frankreich starten gemeinsame Projekte im Rahmen der „Belt and Road“-Initiative

(German.people.cn)
Freitag, 11. Januar 2019
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

In den kommenden Jahren sind im Rahmen der „Belt and Road“ -Initiative mehrere chinesisch-französische Projekte zu Infrastruktur und Ökologie zu erwarten, kündigte der chinesische Botschafter in Frankreich Zhai Jun am Donnerstag an.

Die „Belt and Road“-Initiative sei zu einer viel beachteten Kooperationsplattform auf globaler Ebene geworden, sagte Zhai auf dem zweiten Pariser Forum zur Initiative.

Die 2013 von China vorgeschlagene „Belt and Road“ -Initiative zielt darauf ab, ein Handels- und Infrastrukturnetzwerk zu schaffen, das Asien mit Europa und Afrika verbindet und auf alten Land- und Seehandelswegen basiert. Es umfasst den Wirtschaftsgürtel Seidenstraße und die maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts.

Die Initiative spricht sich für die Aufrechterhaltung des Multilateralismus und der internationalen Zusammenarbeit aus, wobei sich Frankreich und Europa „aktiver“ an dieser Initiative beteiligen sollten, sagte der ehemalige französische Premierminister Jean-Pierre Raffarin auf dem Forum.

Philippe Dillmann, kaufmännischer Leiter einer französischen Versicherungsgesellschaft, erklärte gegenüber Xinhua, dass das Forum ihm ein besseres Verständnis der Initiative vermittelt habe.

Das Pariser Forum für neue Seidenstraßen wurde gemeinsam vom Französischen Institut für Internationale und Strategische Angelegenheiten sowie der chinesischen Botschaft in Frankreich unterstützt.

Die erste Konferenz hatte im November 2017 stattgefunden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.