×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

Außensprecherin Chinas wies Vorwürfe des US-Spitzenpolitikers zurück

(CRI)
Samstag, 06. Oktober 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Der US-Vizepräsident Mike Pence hatte am Donnerstag in seiner Rede China bezüglich der Taiwan-Frage, der Situation im südchinesischen Meer, der Menschenrechte sowie der religiösen Frage grundlos Vorwürfe gemacht. Dazu erklärte die Sprecherin des chinesischen Ministeriums, Hua Chunying, Taiwan sei ein untrennbarer Teil des chinesischen Territoriums. Die USA sollten an der Ein-China-Politik festhalten und die Entwicklung der Beziehungen zwischen China und den Ländern nicht stören, die die Ein-China-Politik respektieren und einhalten. Die Aktivisten für eine sogenannte Unabhängigkeit Taiwans seien stets die größte Bedrohung für die Stabilität beider Seiten der Taiwan-Straße.

Hua verteidigte zudem den Aufbau der militärischen Anlagen auf den Nansha-Inseln. China verfüge unstreitbar über die Hoheit über die Nansha-Inseln und die umliegenden Inseln, so Hua.

Hua betonte, die chinesische Regierung lege großen Wert auf den Schutz und die Förderung der Menschenrechte. China respektiere stets Religions- und Glaubensfreiheit aller Nationalitäten, so die Sprecherin weiter.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.