×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

Li Keqiang trifft japanischen Kaiser

(CRI)
Freitag, 11. Mai 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang hat sich am Donnerstag in Tokio mit dem japanischen Kaiser Akihito getroffen.

Li Keqiang überbrachte dabei zunächst Grüße des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping an Akihito. Im laufenden Jahr werde das 40-jährige Jubiläum des chinesisch-japanischen Friedens- und Freundschaftsvertrags gefeiert, erklärte Li. China hoffe, dass die chinesisch-japanischen Beziehungen durch den Besuch und im Sinne des Vertrags wieder auf eine normale Bahn gebracht werden könnten.

Kaiser Akihito freute sich über Li Keqiangs offiziellen Japan-Besuch in diesem wichtigen Jahr. Er hoffe, die bilateralen Beziehungen könnten durch einen erfolgreichen Besuch Li Keqiangs weiter ausgebaut werden, so der japanische Kaiser.

Der chinesische Ministerpräsident traf am gleichen Tag außerdem den Generalsekretär der japanischen Liberaldemokratischen Partei, Toshihiro Nikai, den Chefvertreter der Komeito-Partei, Natsuo Yamaguchi, und Vertreter der japanischen Oppositionsparteien.

Li Keqiang sprach außerdem mit japanischen Vertretern, die am Abschluss des chinesisch-japanischen Friedens- und Freundschaftsvertrags beteiligt waren, und ihren Angehörigen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.