×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Kultur und Gesellschaft

Verbraucherverband zieht Reiseunternehmen zur Rechenschaft

(German.china.org.cn)
Mittwoch, 09. Mai 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Der Verbraucherverband der Provinz Jiangsu hat um Treffen mit acht Fluggesellschaften und sieben Online-Ticket-Plattformen gebeten, um deren Richtlinien zum Fahrkartenverkauf zu diskutieren, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Der Verbraucherverband hat am Freitag Briefe an einige der chinesischen Inlandsfluggesellschaften und Online-Reisebüros geschickt, darunter Marktführer wie Air China und Ctrip. Die Briefe fordern die Unternehmen auf, sich innerhalb der nächsten zehn Arbeitstage mit dem Verbraucherverband zu treffen.

Die Unternehmen stehen im Verdacht, die Rechte der Verbraucher zu verletzen, indem sie zu hohe Gebühren für Fahrkartenrückgaben verlangen, sich weigern, für ermäßigte Fahrkarten Umbuchungen vorzunehmen, und Kunden nicht über die Regeln bezüglich Ticketänderungen zu informieren, hieß es in dem Bericht.

Eine kürzlich vom Verbraucherverband durchgeführte Umfrage löste heftige Debatten im Internet aus, nachdem die Ergebnisse zeigten, dass 23,5 Prozent der 1.250 Befragten eine Erstattungsgebühr in Rechnung gestellt wurde, die höher war als der ursprüngliche Fahrkartenpreis.

Rund 22,7 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen von Online-Ticketplattformen, im Vergleich zu den offiziellen Webseiten der Fluggesellschaften, höhere Gebühren für Rückerstattungen berechnet wurden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.