×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Wissenschaft und Technik

Chinas bemanntes Unterwasserfahrzeug beendet erste Expedition

(German.china.org.cn)
Dienstag, 10. April 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Chinas neues bemanntes Unterseeboot hat die erste Ozeanexpedition seiner Betriebsphase beendet, wie die Tageszeitung Science and Technology Daily berichtete.

Das bemannte Tauchboot Shenhai Yongshi (Krieger der Tiefsee) kann eine Tiefe von 4.500 Metern erreichen.

Während der Expedition führte es in 17 Tagen 17 Tauchgänge durch und blieb mehr als durchschnittlich acht Stunden pro Tauchgang im Wasser, hieß es. Dies beinhaltete vier durchgehende Tauchgänge innerhalb von 52 Stunden.

Im Oktober 2017 wurde das Tauchboot an Bord des Schiffes Tansuo-1 verladen, um vor der Küste von Sanya in der südchinesischen Provinz Hainan seine erste Tiefsee-Testmission durchzuführen.

An der acht Jahre andauernden Entwicklung des Tauchbootes waren mehr als 90 chinesische Organisationen und Firmen beteiligt.

Das Tauchboot wird mehr als 30 Tauchgänge im Südchinesischen Meer und im südwestlichen Indischen Ozean durchführen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.