×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

China setzt auf Kooperation mit Europa

(German.china.org.cn)
Montag, 12. März 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

von Felix Lehmann, Beijing

Die chinesisch-europäischen Beziehungen sind laut China auf einem guten Weg. Chinas Außenminister Wang Yi brachte auf einer Pressekonferenz am Rande der beiden Tagungen von NVK und PKKCV am Donnerstag in Beijing die Hoffnung auf eine Weiterentwicklung des bilateralen Verhältnisses zum Ausdruck. Dieses war in der Vergangenheit von Handelskonflikten geprägt.


Der chinesische Außenminister Wang Yi auf der Pressekonferenz

Die strategische Partnerschaft zwischen China und der Europäischen Union jährt sich dieses Jahr zum 15. Mal. Dies macht sich auch im regen Besuchsverkehr beider Länder bemerkbar. Zuerst stattete Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron China einen Besuch ab, darauf folgte Großbritanniens Premierministerin Theresa May.

Damit deutet sich eine Verbesserung in den Beziehungen ab, die in der Vergangenheit von Konflikten überschattet war. China hofft, so Wang Yi am Freitag, dass die bilateralen Beziehungen bis zum Jahresende so sein sollten, wie vorher. Die EU hatte in der Vergangenheit mehrere Anti-Dumping-Maßnahmen gegen China verhängt, vor allem gegen Textilien- und Stahlprodukte, da diese angeblich „zu billig“ seien. Auch unterschiedliche Rechtsauffassungen, oder die Rechte europäischer Unternehmen im Land, waren Gegenstand von Diskussionen.

Doch die Beziehungen profitierten zuletzt auch davon, dass China vieles bewegt hat, so hat das Land zum Beispiel entschieden den Abbau von Überkapazitäten vorangetrieben und öffnet Schritt für Schritt seine Märkte für das Ausland, wenngleich China immer wieder klargestellt hat, eigenständig zu entscheiden, wann und in welchem Tempo es seine Wirtschaft für das Ausland öffnet.

„China und Europa haben eine gemeinsame Verantwortung zum Schutz des Freihandels weltweit“, sagte Wang. Die Verhandlungen über das geplante europäisch-chinesische Investitionsschutzabkommen sollten beschleunigt werden. Trotz mancher Differenz hätten China und die EU gelernt, die Sichtweise des anderen zu akzeptieren. Eine gute Grundlage für die weitere Kooperation.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.