×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

China beschleunigt die umfassende Öffnung

(German.people.cn)
Samstag, 10. März 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Von Li Yingqi, People´s Daily

Der chinesische Ministerpräsident hat am 5. März in seinem Tätigkeitsbericht erklärt, dass China neue Mittel und Wege der Öffnung vorantreiben und den Umfang sowie das Niveau der Öffnung erweitern werde. China werde die Gestaltung offener Strukturen und institutioneller Mechanismen verbessern und eine qualitativ hochwertige Entwicklung mit einem hohen Maß an Offenheit fördern.


Am 27. Dezember 2017 hat der jährliche Frachtumschlag im Zhoushan-Hafen in Ningbo, Provinz Jiangsu eine Milliarde Tonnenüberschritten. Der Zhoushan-Hafen war damit der erste Frachthafen der Welt mit einem jährlichen Frachtumsatz von über einer Milliarde Tonnen und steht seit neun aufeinander folgenden Jahren auf dem ersten Platz. (Foto von vip.people.com.cn)

2018 ist der 40. Jahrestag der Reform und Öffnungspolitik. Seit 40 Jahren hält China an kontinuierlichen Reformen und umfassender Öffnung fest und hat einen großen Sprung von Armut und Rückständigkeit zu Wohlstand und Stärke gemacht. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und das chinesische Handelsvolumen ist weltweit Nummer eins. Chinas ausländische Direktinvestitionen befinden sich weltweit an zweiter Stelle. Der Lebensstandard des Volks hat sich deutlich verbessert und die Gesellschaft ist immer dynamischer geworden.

Daten von Chinas Handelsministeriums zeigen, dass im Jahr 2017 35.652 Unternehmen mit ausländischem Kapital in China neu gegründet wurden. Diese Anzahl entspricht einem Wachstum von 27,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die tatsächliche Verwendung von ausländischem Kapital belief sich auf 877,56 Milliarden Yuan (ca. 138,59 Milliarden US-Dollar), was einem Anstieg von 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Im Jahr 2017 wurde Chinas auslandsinvestierte Industriestruktur weiter optimiert. Die tatsächliche Aufnahme von ausländischen Hightech-Industrien stieg im Jahresvergleich um 61,7 Prozent und machte 28,6 Prozent der gesamten ausländischen Investitionen aus. Die regionale Verteilung der ausländischen Investitionen wurde auch weiter optimiert. Die tatsächliche Nutzung von ausländischem Kapital war in Zentralchinamit56,13 Milliarden Yuan (ca. 88,7 Milliarden US-Dollar)am höchsten, was einem Anstieg von 22,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr engspricht.Die neu gegründeten ausländisch finanzierten Unternehmen im Westen stiegen im Jahresvergleich um 43,2 Prozent, die Dynamikder Marktteilnehmer wurde weiter stimuliert.


Am 30. Januar 2018 verließ ein Zug mit 100 Containern gefüllt mit Waren aus Yiwu den Yiwu-Westbahnhof und fuhr von der Mandschurei nach Moskau. (Foto von Gong Xianming, vip.people.com.cn)

Im Jahr 2017 erzielten die Handelskooperationen im Rahmen der „Belt and Road“-Initiative bemerkenswerte Ergebnisse. Chinas Handel mit den Ländern entlang der Neuen Seidenstraße belief sich auf 7,4 Billionen Yuan (rund 1,17 Billionen US-Dollar), was einem Plus von 17,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, und chinesische Direktinvestitionen in Ländern entlang der Seidenstraße beliefen sich auf 14,4 Milliarden US-Dollar. Die neuen Projekte in den Ländern entlang der Seidenstraße beliefen sich auf 144,3 Milliarden US-Dollar, was wichtige Möglichkeiten für die lokale Entwicklung eröffnen konnte.


Von 9. bis 10. September fand die 5. Kooperationskonferenz der tschechoslowakischen Freundschafsfarmen zur Förderung der Zusammenarbeit im Ausland und die mittel- und osteuropäische Handelsmesse im Rahmen der „Belt und Road“-Initiative in Cangzhou, Provinz Hebei statt. (Foto von Shi Ziqiang, People´s Daily) 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.