×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Kultur und Gesellschaft

Schwere Schneefälle behindern Verkehr und führen zu 13 Toten

(German.china.org.cn)
Montag, 08. Januar 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Der erste Schnee des neuen Jahres traf China am Mittwoch. Er beeinflusst weiterhin Leben und Verkehr im Land.

Bis Samstag Nachmittag seien 13 Autobahnabschnitte in der Provinz Jiangsu wegen Nässe und Glätte gesperrt geblieben, teilte die Verkehrsbehörde der Provinz mit.

In der benachbarten Provinz Anhui seien 51 Sehenswürdigkeiten in neun Städten ebenfalls wegen Sicherheitsbedenken geschlossen worden, sagte die Tourismusbehörde der Provinz.

Die Provinzregierung sagte am Freitag, die stärksten Schneestürme seit 2008 hätten 13 Personen getötet. Der direkte wirtschaftliche Schaden belaufe sich auf 1,26 Milliarden Yuan (162 Millionen Euro). Die Verluste der Landwirtschaft betrügen 790 Millionen Yuan (101 Millionen Euro).

Neben Anhui und Jiangsu leiden auch die Provinzen Henan, Hubei, Hunan und Shaanxi in Zentral- und Nordchina unter den schweren Schneefällen dieser Woche. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.