×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

Fonds zur Unterstützung des Handels mit Dienstleistungen

(German.people.cn)
Montag, 08. Januar 2018
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

China hat einen Investmentfonds in Höhe von 30 Milliarden Yuan (etwa 4,6 Milliarden US-Dollar) aufgelegt, um die Entwicklung des Dienstleistungshandels anzukurbeln.

Durch den von der Regierung geleiteten Fonds soll die Umgestaltung der Struktur des chinesischen Außenhandels erleichtert sowie neue Wachstumsimpulse für die Wirtschaft gefördert werden.

Der Fonds wurde gemeinsam vom Finanzministerium, dem Handelsministerium und der China Merchants Capital Investment Co., Ltd. gegründet und vom Staatsrat genehmigt.

Nach Angaben des stellvertretenden Finanzministers Hu Jinglin wird China die Unterstützung für Dienstleistungsunternehmen verstärken, einen effektiven Mechanismus für die Zusammenarbeit einrichten und die Nutzung von Ressourcen verbessern.

Handel mit Dienstleistungen bezieht sich auf den Verkauf und die Lieferung von immateriellen Gütern

wie Transportwesen, Tourismus, Telekommunikation, Baugewerbe, Werbung, Datenverarbeitung und Buchhaltung.

China verzeichnet aufgrund der großen Inlandsnachfrage regelmäßig ein Defizit im Dienstleistungshandel, das sich nach offiziellen Angaben von 117,5 Milliarden Yuan im Oktober 2017 auf 120,8 Milliarden Yuan im November erhöhte. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.