×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Kultur und Gesellschaft

Luftverschmutzung in Beijing im Winter deutlich reduziert

(German.people.cn)
Dienstag, 05. Dezember 2017
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Die Luftverschmutzung in Beijing ist deutlich reduziert worden, insbesondere während der Wintermonate. Die Stadt könne daher wahrscheinlich ihr Smog-Kontrollziel des Jahres erreichen, so ein Minister am Samstag.

Umweltminister Li Ganjie sagte den Teilnehmern eines Umweltforums in Huizhou, Provinz Guangdong, dass die PM2.5-Werte in Beijing von März bis November im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent gesunken seien.

Der PM2.5 misst die Dichte von Feinstaub in der Luft und wird oft zur Bestimmung des Verschmutzungsgrades verwendet.

Die PM2.5-Werte im Oktober und November seien um 40 Prozent gesunken, so der Umweltminister weiter. Die Wintermonate sind für den schlimmsten Smog bekannt, weil die Winde langsam sind und in Privathaushalten auf dem Land oft mit Kohle geheizt wird. Fortschritt im Winter sei der Schlüssel zum Sieg gegen Smog.

Die Regierung hat eine Reihe von Maßnahmen zur Bekämpfung der Luftverschmutzung ergriffen: Schließung von Fabriken, Fahrverbote und Ersatz von Kohle durch saubere Energie.

Li sagte, China habe in den vergangenen fünf Jahren eine „beispiellose“ Verbesserung der Umwelt erlebt.

In den ersten elf Monaten verzeichneten 338 chinesische Städte eine PM10-Reduktion von 20,4 Prozent im Vergleich zu 2013. Die PM2.5-Werte in den drei Metropolregionen Beijing-Tianjin-Hebei, Jangtse-Delta und Perlfluss-Delta seien um 38, 32 und 26 Prozent gesunken, so Li.

Für Beijing, wo die Eindämmung der Luftverschmutzung oberste Priorität hat, wurde für 2017 eine Senkung der durchschnittlichen PM2.5-Werte auf 60 Mikrogramm pro Kubikmeter festgelegt.

Li sagte, die Regierung sei zuversichtlich, dass das Ziel erreicht werde.

„Wir haben wichtige Lehren gezogen. Trotz der Herausforderungen werden wir die Bemühungen verstärken, den Kampf gegen die Umweltverschmutzung zu führen und zu gewinnen, um den Himmel wieder blau zu machen.“

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.