×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Wissenschaft und Technik

Rückgang der CO2-Intensität um 4 Prozent

(German.people.cn)
Freitag, 01. Dezember 2017
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

China wird voraussichtlich sein Ziel zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2020 übertreffen, da die Kohlenstoffintensität in den ersten neun Monaten dieses Jahres um vier Prozent gesunken ist.

Li Gao, ein Beamter der Abteilung für Klimawandel unter der Staatlichen Entwicklungs- und Reformkommission, sagte auf dem Asien-Pazifik-Forum zu kohlenstoffarmen Technologien, welches am 29. November in der Stadt Changsha (Provinz Hunan) abgehalten wurde, dass das jährliche Wachstum des Energieverbrauchs, das sich von 2005 bis 2015 auf 5,1 Prozent belief, ein durchschnittliches jährliches Wirtschaftswachstum von 9,5 Prozent im gleichen Zeitraum unterstützt habe. China habe die Kohlendioxidemissionen um 4,1 Milliarden Tonnen reduzieren können und damit die Verbindung zwischen wirtschaftlichem Fortschritt und Kohlendioxidemissionen vorläufig aufgehoben.

Im Jahr 2016 entfielen 13,3 Prozent des primären Energieverbrauchs auf nichtfossile Energie, sagte Li, und fügte hinzu, dass der Energieverbrauch pro BIP-Einheit und die Kohlendioxidemissionen um jeweils 5 und 6,6 Prozent gesunken seien.

Das Handelssystem für Kohlenstoffemissionen soll Ende dieses Jahres in Kraft treten und es werde schrittweise ein nationaler Markt für CO2 eingerichtet, erklärte Li.

Außerdem sagte er, China werde weiterhin eine konstruktive Rolle in der globalen Klimapolitik einnehmen und die internationale Zusammenarbeit im Bereich Klimawandel anführen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.