×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Kultur und Gesellschaft

Nationale Schätze bei der „Seidenstraßen“-Ausstellung in Hongkong

(German.people.cn)
Mittwoch, 29. November 2017
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Am Dienstag wurde die Ausstellung „Tausende von Meilen - Welterbe entlang der Seidenstraße“ im Museum of History in Hongkong eröffnet. Sie zeigt seltene Relikte aus China, Kasachstan und Kirgisistan.

Die Ausstellung hebt die Exponate des Streckennetzes des Chang'an-Tianshan-Korridors der Seidenstraße, der sich über China, Kasachstan und Kirgisistan erstreckt, hervor. Es werden mehr als 210 Exponate gezeigt, darunter Jadewaren, Textilien, Gold-, Silber- und Bronzewaren sowie große Wandmalereien.

Mehr als die Hälfte der Exponate aus China gehört zum nationalen Kulturgut der ersten Klasse.

Über 50 Exponate stammen aus Kasachstan und Kirgisistan, um das einzigartige kulturelle und religiöse Leben in diesen Regionen darzustellen. Besucher können den QR-Code jedes Exponats scannen, damit ihnen die passende Erklärung angezeigt wird.

Aufgrund des einzigartigen kulturellen Werts der archäologischen Stätten und religiösen Gebäude wurde das Streckennetz der Seidenstraße im Jahr 2014 von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Die Ausstellung ist vom 29. November 2017 bis 5. März 2018 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.