×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

China investiert in umweltfreundliche Winterbeheizung

(German.china.org.cn)
Montag, 11. September 2017
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Die chinesische Zentralregierung und die lokalen Regierungen haben sich zu großen Investitionen in den kommenden drei Jahren verpflichtet, um umweltfreundliche Winterbeheizung in zwölf Städten in Nordchina sicherzustellen.

Die Städte, unter ihnen Shijiazhuang, Taiyuan und Tianjin, sind in einem Pilotprogramm für Winterbeheizung mit sauberen Energiequellen, da sie besonders smogbelastet im Winter sind, was teilweise an der übermäßigen Abhängigkeit von Kohle liegt.

Die lokalen Regierungen werden rund 69,7 Milliarden Yuan (7,4 Milliarden Euro) beisteuern, um in den kommenden drei Jahren Renovierungen für umweltfreundliche Beheizung abzuschließen, so Liu Wei, der stellvertretende Finanzminister, bei einer Konferenz am Freitag. Die Finanzinstitutionen, Unternehmen und andere Nichtregierungsquellen würden über 200 Milliarden Yuan dafür ausgeben, so Liu weiter.

Das Pilotprogramm wurde im Mai bekannt gegeben, wobei die Zentralregierung zwischen 500 Millionen Yuan bis eine Milliarde Yuan für jede Stadt ausgibt. Das Programm wurde ins Leben gerufen, nachdem der diesjährige Bericht über die Regierungsarbeit besagt hatte, das China Umweltverschmutzung durch Kohle angehen werden wird, wobei unter anderem Maßnahmen für umweltfreundliche Beheizung in Nordchina und für den Austausch von Kohle durch Elektrizität und Naturgas in mehr als drei Millionen Haushalten durchgeführt werden. Auf dem Treffen wurden Pilotstädte gebeten, neue Methoden des Kapitalinputs zu finden, mehr private Finanzierung für das Pilotprogramm zu motivieren und die Preise für Elektrizität, Naturgas und Beheizung zu koordinieren. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.