×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Kultur und Gesellschaft

23 chinesische Touristen bei Heißluftballon-Unfall verletzt

(German.people.cn)
Mittwoch, 15. März 2017
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Am gestrigen Dienstag stürzten in der türkischen Touristenregion Kappadokien aufgrund schlechten Wetters drei Heißluftballons ab. 23 chinesische Passagiere verletzten sich und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der chinesische Botschafter in der Türkei, Yu Hongyang, beobachtet den Unfall genau und leitete den Start des Notfallmechanismus für konsularischen Schutz ein. Botschaftsmitarbeiter begaben sich sofort ins Krankenhaus, wo die Verletzten behandelt werden, informierten sich genauestens über den Unfallhergang und gaben relevante Hilfe. Die Mitarbeiter stellten zudem im Namen der chinesischen Passagiere angemessene Forderungen an die türkische Seite.

Angaben der chinesischen Botschaft in der Türkei zufolge kamen bei diesem Unfall keine Chinesen ums Leben. 23 Menschen wurden verletzt, 17 leicht Verletzte konnten bereits das Krankenhaus verlassen. Die verletzten Chinesen sind Teilnehmer von zwei Festland-Reisegruppen.

Die chinesische Botschaft in der Türkei hat auch eine Warnung veröffentlicht, nach der sich das Wetter in diesen Tagen stark verändert, weshalb chinesische Bürger bei der Wahl von Heißluftballon-Touren Vorsicht walten lassen sollten.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.