×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Politik und Wirtschaft

BMW Brilliance und BMW China rufen 562 Autos zurück

(German.people.cn)
Montag, 13. März 2017
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Wegen unsicheren Airbags werden in China 562 BMW-Fahrzeuge vom Hersteller zurückgerufen, wie das chinesische Hauptamt für Qualitätskontrolle und Quarantäne bekannt gab.

Das chinesische Hauptamt für Qualitätskontrolle und Quarantäne gab am heutigen Montag auf seiner offiziellen Webseite bekannt, dass BMW Brilliance und BMW China gemäß den Verordnungen des Amts über den Rückruf fehlerhafter Autos einen Rückrufplan initiiert haben. Diesem zufolge sollen insgesamt 562 Autos zurückgerufen werden.

BMW Brilliance ruft insgesamt 475 Fahrzeuge der zwischen dem 8. Dezember und 27. Dezember 2016 in China hergestellten Autos des Typs X1 zurück.

BWM China ruft 87 von den vom 16. September bis zum 6. Oktober 2016 importierten Autos der Typen BMW 420i, 430i, 520i, M4 sowie Rolls-Royce Dawn zurück.

Der Grund des Rückrufs liegt darin, dass sich die Airbags wegen eines Produktionsfehlers eines Zulieferers nicht ordnungsgemäß öffnen. Dadurch erhöht sich das Verletzungsrisiko der Fahrgäste und es besteht ein erhöhtes Sicherheitsrisiko.

BMW Brilliance und BMW China haben bereits am 3. Januar 2017 die Rückrufmeldung veröffentlicht, dass wegen gleicher Defekte insgesamt 1.279 in China hergestellte und importierte Automobile zurückgerufen werden sollen. Wegen der überarbeiteten Datierung der fehlerhaften Produkte haben BMW Brilliance und BWM China die Entscheidung getroffen, den Rückrufbereich zu vergrößern, die beeinträchtigten Autos kostenfrei zu überprüfen und nach dem Prüfungsergebnis die Airbags umzutauschen, um das Sicherheitsrisiko zu beseitigen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.