×
×
        Über uns
WAP/PAD
Startseite>>Wissenschaft und Technik

Schnelleres Internet: Google verbessert Unterwasserkabel in Asien

(German.china.org.cn)
Donnerstag, 08. September 2016
Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

Google-Dienste wie E-Mails und YouTube sollen künftig schneller laufen. Ein neues Seekabel wurde am Dienstag in Betrieb genommen.

Google hat sein Seekabel „Faster“ in Asien verlängert. Wie es von Yan Tang, Leiter bei APAC Google, im Asien-Blog des Unternehmens hieß, habe man in ein Seekabel investiert, welches „Faster“ von Japan nach Taiwan verlängere, wo das größte asiatische Rechenzentrum des Unternehmens Millionen Menschen mit Diensten von bis zu 26 Terabytes pro Sekunde versorgen solle. Die Kosten wurden nicht genannt.

Mit der neuen Geschwindigkeit soll das Kabel helfen, „die Google-Dienste in der Region künftig schneller anbieten zu können“, so Tang. Zudem sei das Kabel außerhalb von Tsunami-Zonen errichtet worden und damit zuverlässiger im Schutz vor Netzwerkausfällen durch Naturkatastrophen.

Der Bau des Seekabels war im Juni 2016 abgeschlossen worden. Beteiligt waren neben Google auch China Mobile International, China Telecom, Global Transit, KDDI und Singapore Telecommunications (Singtel). Das Seekabel hat eine Kapazität von 60 Terabytes pro Sekunde, die Kosten beliefen sich auf 300 Millionen US-Dollar.

Das Seekabel verbindet Los Angeles, Portland, San Francisco, Oregon und Seattle mit Chikura und Shima in Japan.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.